Last Week - Gemischte Gefühle / Abschied

Hey ihr Lieben :)

 

Nun sind wir schon bei der letzten Woche angelangt. Wahnsinn .. wie schnell die letzten Wochen nun vergangen sind. Ich weiß ja schon seit fast 3 Wochen das ich gehen werde .. aber das is mir jetzt trotzdem ein wenig zu schnell gegangen.

 

Ich war natürlich wieder mal die Erste die wach war. Alina kam ziemlich knapp vor Arbeitsbeginn in die Küche. Zufällig war der Hostdad an diesen Tag auch schon wach und hat die Kinder gewecht und und und ... Da er sich aber vor Wochen am Rücken verletzt hatte, musste er "gsd" zu einer Behandlung fahren. Somit konnte ich Alina alles in Ruhe zeigen. Ich wusste nämlich wenn er da wäre, dann würde er ständig drein reden. Dabei hab ich die letzten 3 Monate alles für die Kinder gemacht. Naja egal ... weiter im Text.

 

Alina wirkte iwie total desinteressiert und hatte ihr Handy ständig in der Hand. Es ging permanent um irgenwelche Geschichten, als um die Kinder. Aber naja ich dachte, sie ist vielleicht heute noch Müde und außerdem ist es sowieso ihr Problem wenn sie nächste Woche nicht weiß, was eigentlich zu machen ist oder was die Kinder essen usw. Ich msuste es auch selbst herausfinden. Aber trotzdem versuchte ich mein Bestes alles genau vorzuzeigen und sie auch mit den Kindern warm werden zu lassen.

Roman war total stolz weil er nun 2 Au Pairs hatte *haha

Aber Alina war ihm Lieber, weil sie ja noch nicht wirklich streng war und auch noch Blond ^^

Somit hat Alina nun auch den Weg zum Kindergarten gesehen und wir sind nach Hause, damit wir noch die Wäsche der Kinder machen konnten und ich ihr das Navi und alles zeigen konnte. Ich hab dann am Vormittag angefangen zu kochen für die Kinder. Alina hatte dazu keine Lust und hat sich in ihr Zimmer verzogen. Ich hab dann noch schnell die Postkarten von Bosten zur Post gebracht und Endlich meine Nike Schuhe beim Footlocker bekommen für ich glaub 50$

 

Am Abend sollte wieder ein Cluster Coffee in White Plains sein. Somit hab ich gesagt, dass ich dieses Mal fahren werde, weil ich Alina ja auch mit habe. Somit habe ich Denise und Vanessa abgeholt und es ging los. Yuly musste leider arbeiten.

Richtig interessiert an neuen Kontakten war Alina zwar nicht, aber wie gesagt, dass sind dann ihre Dinge. Ich persönlich hab diese Treffen sehr gemocht.

 

Danach ging es dann auch gleich wieder nach Hause und ins Bett.

 

Dienstag hab ich sie schon einige Dinge übernehmen lassen, jedoch hat sie leider fast kar nichts mehr gewusst ... Komisch ... *IRONIEOFF

 

Wir haben dann die Wäsche gefalltet und ich bin mit ihr die wichtigsten Punkte in White Plains abgefahren. Hab ihr das System mit dem Tanken erklärt und auch was die Kinder am Liebesten Essen. Ich konnte am Weg somit auch gleich ein paar Sachen noch besorgen. Was definitv von Vorteil war.

Wie gesagt ich verstand mich so sehr gut mit ihr, aber leider zeigte sie an der Familie fast gar kein Interesse und fand auch jetzt schon sehr viele Dinge nicht in Ordnung.

Wir sind dann Roman abholen gefahren und dann weiter gleich zu Stacies Office, damit Alina dies auch gesehen hat. Ava ist dann ziemlich bald von der Schule gekommen. Somit haben wir schnell gegessen und Hausübung gemacht.

 

Am Abend feierte Sabrina ihren Geburtstag in der Cheesecake Factory und wir wurden alle von ihren Hosteltern eingeladen. Da dieses Mal nicht nur Deutschsprachige Au Pairs dabei waren, war es natürlich selbstverständlich das wir Englisch gesprochen haben. Außer für Alina natürlich. Wie kann es auch anders sein.

 

Alina bekam dann eine Nachricht von Stacie bezüglich den Arbeitszeiten. Ich weiß zwar jetzt nicht mehr ganz genau was ihr daran nicht gefallen hat, jedoch hat Alina dann gleich ganz pampig zurück geschrieben, dass sie gefälligst schauen sollen dass die Katze aus dem Au Pair Zimmer bleibt.

Aja genau es ging um unsere Arbeitszeiten am nächsten Tag  und sie sollte doch bitte Länger arbeiten oder so und auch um Thanksgiving weil ich frei hab uns sie nicht. Die Hostmum war natürlich nicht begeistert und hat dann nach langen hin und her nur mehr geschrieben, dass besprechen wir morgen.

 

Der Abend war aber dennoch sehr schön mit meine Mädels & es war auch nun genau unser 3. Monatstag in Amerika und somit auch iwie nochmal eine kleine Abschiedsparty. & ich werde definitiv den Tuxedo chocolate Cheesecake oder den Oreo Cheesecake vermissen.

Wobei es ist eh gut, dass es den bei uns nicht gibt xD Sonst könnte ich in die nächsten Jahr durch die Gegend rollen. hahaha

 

Meine Mädels wurden mit Alina einfach nicht warm und iwie war ich dann froh, als wir nach Hause gefahren sind. Ich hab mich das letzte Mal von Yuly verabschiedet & das war doch schon sehr traurig. OMG wie wird das denn dann bei den Kindern :O :(

 

Mittwoch sollte ich Alina dann noch den Weg zu Avas Schule zeigen, somit haben wir sie abgeholt. Außerdem sollte ich auch noch zumindest einmal mit ihr zum Balett fahren. Also schnell gegessen. Eine kleine Hausübung erledigt und schon ging es los.

 

Seit Alina nun da ist, hab ich ihr jedes mal gesagt, dass sie nie ohne Ladekabel vom Handy aus dem Haus gehen sollte, da der Akku echt schnell lehr wird. Obwohl er noch 30 Prozent hatte. Nun gut ... kurz bevor wir die richtige Ortschaft erreicht hätten, piepste der Akku des Handys auf. Wäre ja alles kein Problem, wenn dieses Handy nicht gleichzeitig unser GPS gewesen wäre. Vom Ladekabel fehlte aber jede Spur. In diesen Moment stieg mir dann leicht die Panik auf, da der Weg zum Balett eine Halbe Stunde dauert und ich mich auf der STrecke selbst noch nicht ganz auskenne. Wir sind sofort umgedreht und in Richtung Hartsdale gefahren. Gott sei Dank ist sich aber alles ausgegangen und A. War so in Gedanken, dass es ihr gar nicht aufgefallen ist. Es ging sich dann grad und grad noch aus, dass wir nach Hause gekommen sind und meine Stimmung war deshalb doch schon etwas mies.

 

Zuhause hat mich der Hostdad dann kurz hinaufgeholt ins Schlafzimmer und mich gefragt, was ich von Alina denn halte. Da ja auch noch immer die gestrige Diskussion bei Ihnen im Raum stand.

Ich war froh als das Gespräch vorbei war, denn ich wollte ihm nicht anlügen somit hat er gemerkt, dass ich nicht so zufrieden war. Jedoch müsen sowieso sie mit ihr auskommen. Nicht ich. Ich hab mich nach meinen Arbeitsstunden noch mit Steffi das aller letzte Mal getroffen & ich muss sagen .. Abschiede sind einfach Scheiße :( Aber sie wohnt ja dann eh auch in Österreich .. also sehen wir uns bestimmt wieder :)

 

Nach dem Treffen ging es für mich und Alina dann ins Kino zu Mockingjay. Da war ich gleich mal so in Gedanken, dass ich das erste Mal in meinen Leben bei Rot über die Kreuzung gefahren bin. Danach war ich so durcheinander, dass ich bei Grün stehen geblieben bin. ... Mir ist gleich ganz anders geworden, weil kurz vorm Schluss brauch ich keinen Unfall oder so.

 

Alina hat jetzt eigentlich so gut wie alles gesehen & Ich hatte am Donnerstag schon meinen freien Tag, Ich musste und wollte sowieso noch ein bisschen Geld ausgeben :P

 

Somit ging es das letzte Mal zu Marshells & dort hab ich auch gleich kräftig, aber günstug zugeschlagen. Heute gab es dann auch mal gleich wieder Schnee. & Diesesmal ist er auch wirklich liegen geblieben :O

Meine Hosteltern haben dann schon angefangen, dass Thanksgiving Dinner vorzubereiten, denn die ganze Familie von meiner Hostmum sollte an diesen Abend auch noch kommen.

Das lustige war ja, dass Alina arbeiten musste, obwohl beide Zuhause waren. Aber es muss doch wer auf die Kinder schauen, sonst können sie ja nicht kochen! ... OMG ... Manchmal kann man sich nur am Kopf greifen und ich denk mit, dass alle Mütter und Väter ja dann richtige Superhelden sind ... weil die alles ohne AuPair und trotz Arbeit schaffen.

 

Aber naja ... andere Länder ... andere Sitten. Ich hab dann noch einen Gurkensalat beigesteuert und fertig gepackt. Außerdem bekommen A. und R. von ihren Eltern ein Au Pair Buch wo sich alle Au Pairs verewigen. Somit hab ich dann noch schnell die Seiten gestaltet.

Alina ist mit den Kindern einstweilen draußen mit den Schlitten gefahren & ich hab dann noch geholfen alles herzurichten.

 

Die Familie kam dann auch schon bald. Aber Anfangs wurden wir eigentlich mehr oder weniger ignoriert. Als Alina dann Deutsch mit mir gesprochen hat, wurden wir beide von meiner Hostmum angefahren, dass das unhöflich sei usw. Obwohl ja sonst außer Ihr niemand im Raum war uns sie kann schon alles in Deutsch verstehen. Aber naja .... hauptsache man regt sich über iwas auf ;)

 

Dann kam es zum Essen ... & ich konnte einfach nicht aufhören. Es war so verdammt lecker. Aja zum Thema "Wir müssen ja Essen kochen" .... das Essen war im großen und ganzen schon fertig und musste nur erwährmt werden xD

 

Aber trotzdem echt super super gut.

 

Danach sind Alina und ich dann noch eine Runde spazieren gegangen und Alina ist dann mit dem Auto mit einer Freundin nach White Plains gefahren & ich wurde von Denise abgeholt und wir sind alle mit abstehende Bäuchen danach bei Vanessa herum gelungert.

War super schön ... einfach nur nichts tun und uns selbst bemittleiden weil wir so viel Essen müssen in Amerika und immer Dicker werden xD

 

Dann kam auch schon der endgültige Abschied ... und der war echt schwer. Aber ich werde beide immer in meinem Herzen Tragen!

 

Ich bin dann gleich ins Bett gehuscht, da ich morgen noch um 6 Uhr morgens nach New York fahren wollte, damit ich mich von der city verabschieden kann. Gott sei Dank wird mich die ganze Familie am Flughafen führen. Somit habe ich mehr Zeit.

Denn mit 2 großen Koffern, einen handgepäckskoffer und Fotoausrüstungsrucksack, wäre ich alleine nie angekommen xD

 

FREITAG! ... der Tag ist gekommen. Ich habe meinen Plan verfolgt und bin gleich ganz früh los. Ich bin ein wenig in der City herum geschlendert bei der Radio Hall und beim Christmas Tree am Rockefeller Center. Danach war ich noch am Times Square und bei Barnes and Nobels und dann ging es schon wieder richtung Hartsdale.

 

Dort hat Sabrina noch auf mich gewartet zum verabschieden und schon ging es los :(

 

Die Verabschiedung war leider sehr schnell vorbei und auch von meinen Gasteltern eher nicht sehr herzlich. Aber naja ... besser kurz und weniger schmerzhaft. Sonst hätte sicher iwer geweint und das wären sicher nicht die Kinder gewesen hahaha xD

 

Ja dann ging die Reise nach Hause los.

Nun sitz ich in der neuen Wohnung und vermisse meine Monkeys so sehr. Ich werde die nächsten Wochen noch ein Review schreiben über meine Au Pair Zeit und auch warum ich gegangen bin.

 

Also bis bald :)

 

Nun folgen noch ein paar Fotos

Kommentar schreiben

Kommentare: 0